Wagyu Burger mit Coleslaw

“In der Not frisst der Teufel Fliegen” so oder so ähnlich lautet ein bekanntes Sprichwort.
So schlimm ist´s mir natürlich nicht ergangen.
Ich hab ja zum Glück fast immer ausreichende “Grill- & Gaumenfreuden” im Tiefkühlschrank und so kann ich jetzt auch die Zeit zuhause nutzen, um mal meine Tiefkühlprodukte zu sichten, sortieren und zu verarbeiten.

Gestern wars dann soweit, als meine seit ca. 6 Monaten gelagerten fertig-Burgerbrötchen zur Erfüllung ihres Zwecks, zum Einsatz kamen.
Ich bin grundsätzlich ein Gegner solcher Fertigprodukte und vermeide diese wo es nur geht. Alleine das Haltbarkeitsdatum von 8 Monaten spricht hier Bände.
Aber nun hatte ich sie Zuhause und sie warteten seit Monaten auf den “Tag-X” wo ich mal eben schnell Burgerbrötchen brauchte. Nun war es soweit.

Die eigentlichen Hauptdarsteller in diesem Burger waren jedoch die unglaublich leckeren Bio Wagyu-Patties (Pattie= ist das Fleischlaibchen im Burger) vom Kohlenerhof aus meiner Region. Ich hab mir davon letztes Jahr gleich 20 Stk. besorgt und diese seither als schnelle Reserve im TK Fach gelagert.
Der Besitzer Jakob Kiesenhofer beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Züchten von Bio Wagyu-Rindern auf seinem Kohlenerhof. Mehr Info´s und Details findest du auf seiner Homepage jakobe-wagyu.at!

Die Zubereitung:

So nun aber wieder zu meinem Burger. Da ich kein passendes Burgergemüse zuhause hatte und in Zeiten der Coronakrise auch ein extra Einkauf nicht ratsam war, beschloss ich kurzerhand eine Kombination aus Wagyu-Pattie und Coleslaw zu probieren.

Ein Coleslaw (=Amerikanischer Krautsalat) wird ja vorzugsweise bei Pulled- Pork Burgern verwendet. Die Kombination im Wagyu Burger war aber auch richtig lecker und ich kann jedem empfehlen, dies auszuprobieren!

Der Coleslaw wurde also vorbereitet, die Wagyu-Patties gegrillt und das Ganze dann in den Fertig-Burgerbuns angerichtet. Anm.: die Burgerbuns wurden aufgeschnitten und jeweils an der Schnittfläche kurz angegrillt, damit sie zumindest etwas mehr Biss bekommen und leicht kross werden.

Das Pattie, gegrillt auf einer Gusseisenplatte.

Und da ist der fertige Burger, trotz Brötchen-Notlösung war dieser ausgesprochen herrlich! 😍 😍

(Visited 13 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code