Ribs nach der 3-2-1 Methode

AuthorDominik HofreiterCategory, , DifficultyIntermediate

Als Teil der Heiligen Dreifaltigkeit des Barbecue haben 3-2-1 Ribs in Amerika nicht nur innerhalb der BBQ Szene einen besonderen Status. Auch bei uns erfreuen sich diese meist etwas süßen Sparerips immer größerer Beliebtheit!

Hier findest du noch mehr Info´s zu Sparerips:

Der ultimative Sparerips Guide

Prep Time30 minsCook Time6 hrsTotal Time6 hrs 30 mins

benötigte Zutaten:
 4 Längen Sparerips
 beliebiger Rub, z.B. der Glow & Fire Rib Rub oder Magic Dust
 300 ml Apfelsaft
 beliebige BBQ Sauce zum Glasieren der Ribs
 Räucherholz wie z.B. Apfel-, Kirsch-, Hickory-, oder Birnenholz
zusätzlich brauchst du einen Grill zum indirekten Grillen!

1

Zuallererst sollte man unbedingt die Silberhaut von den Sparerips entfernen, falls dies vom Fleischer noch nicht gemacht wurde.
Hierfür eignet sich der Stiel eines Teelöffels, mit diesem löst man die Silberhaut an einem Ende und zieht diese dann in einem Zug von der ganzen "Rippenleiter" ab.
Damit man nicht abrutscht, empfehlen wir ein Blatt Küchenrolle dazwischen zu legen - so kann man fester zudrücken und die Silberhaut rutscht nicht mehr so leicht aus den Fingern.

2

Als nächstes "massieren" wir die Gewürzmischung an beiden Seiten gut in die Ribs ein.
Tipp: Würze zuerst nur eine Seite und lass die Ribs für 10-15 Minuten liegen, so zieht der Rub etwas Feuchtigkeit und bleibt dann besser haften. Danach dreht man die Ribs um und wiederholt das Ganze auch auf der anderen Seite.

Nach dem Würzen werden die Ribs mit Frischhaltefolie abgedeckt oder vakuumiert. Optimal wäre, wenn die Gewürze über Nacht einziehen können - mit einer Trockengewürzmischung reichen zur Not aber auch 2-3 Stunden aus.
Wenn du eine flüssige Marinade verwendest, sollten die Ribs mindestens 6 Stunden in der Marinade verbringen!

3

Die 3-2-1 Methode bedeutet: 3 Stunden räuchern - 2 Stunden dämpfen - 1 Stunde glasieren.
So einfach ist das!

Wir brauchen zum Räuchern einen Grill oder einen Smoker mit ca. 120°C Garraumtemperatur - indirekt.
Mit dem Smoker ist das sowieso kein Problem, mit einem Kugelgrill funktioniert das sehr gut mithilfe der Minionring Methode!

Entdecke doch unseren >>ultimativen Sparerips Guide<< ! Dort findest du geballtes Wissen rund um Ribs!
4

Geräuchert wird bei uns meistens mit Kirschholz, hier kann man aber sehr viel ausprobieren. Da Ribs aber sehr leicht - sehr rauchig werden empfehlen wir in diesem Bereich unbedingt etwas vorsichtiger zu beginnen. Man sollte nicht mit den Raucharomen übertreiben, das Fleisch wird sonst leicht bitter!

5

Nach diesen 3 Stunden Räuchern werden die Sparerips gemeinsam mit etwas Apfelsaft möglichst dicht in Alufolie oder Butcherpaper eingepackt, die sogenannte Dämpfphase beginnt. Der Apfelsaft ist wichtig, damit auch genug Flüssigkeit zum verdampfen vorhanden ist.

Auch hier gilt: Probier aus was dir schmeckt, z.B. passt hier auch ein milder Essig, Orangensaft oder Cola richtig gut.

6

Nach 2 Stunden Dämpfphase werden die Ribs wieder ausgepackt, rundherum mit BBQ Sauce eingepinselt und nochmal für eine Stunde auf den Rost gelegt. Das Einpinseln kann man je nach Bedarf mehrmals wiederholen.

Nach maximal 1. Stunde Glasierphase sind die Ribs kurz vorm Selbstzerfall und bereit zum Servieren!

Bereit zum servieren?
7

Die Ribs sind nun richtig herrlich und werden deine Gäste bezaubern!

Ingredients

benötigte Zutaten:
 4 Längen Sparerips
 beliebiger Rub, z.B. der Glow & Fire Rib Rub oder Magic Dust
 300 ml Apfelsaft
 beliebige BBQ Sauce zum Glasieren der Ribs
 Räucherholz wie z.B. Apfel-, Kirsch-, Hickory-, oder Birnenholz
zusätzlich brauchst du einen Grill zum indirekten Grillen!

Directions

1

Zuallererst sollte man unbedingt die Silberhaut von den Sparerips entfernen, falls dies vom Fleischer noch nicht gemacht wurde.
Hierfür eignet sich der Stiel eines Teelöffels, mit diesem löst man die Silberhaut an einem Ende und zieht diese dann in einem Zug von der ganzen "Rippenleiter" ab.
Damit man nicht abrutscht, empfehlen wir ein Blatt Küchenrolle dazwischen zu legen - so kann man fester zudrücken und die Silberhaut rutscht nicht mehr so leicht aus den Fingern.

2

Als nächstes "massieren" wir die Gewürzmischung an beiden Seiten gut in die Ribs ein.
Tipp: Würze zuerst nur eine Seite und lass die Ribs für 10-15 Minuten liegen, so zieht der Rub etwas Feuchtigkeit und bleibt dann besser haften. Danach dreht man die Ribs um und wiederholt das Ganze auch auf der anderen Seite.

Nach dem Würzen werden die Ribs mit Frischhaltefolie abgedeckt oder vakuumiert. Optimal wäre, wenn die Gewürze über Nacht einziehen können - mit einer Trockengewürzmischung reichen zur Not aber auch 2-3 Stunden aus.
Wenn du eine flüssige Marinade verwendest, sollten die Ribs mindestens 6 Stunden in der Marinade verbringen!

3

Die 3-2-1 Methode bedeutet: 3 Stunden räuchern - 2 Stunden dämpfen - 1 Stunde glasieren.
So einfach ist das!

Wir brauchen zum Räuchern einen Grill oder einen Smoker mit ca. 120°C Garraumtemperatur - indirekt.
Mit dem Smoker ist das sowieso kein Problem, mit einem Kugelgrill funktioniert das sehr gut mithilfe der Minionring Methode!

Entdecke doch unseren >>ultimativen Sparerips Guide<< ! Dort findest du geballtes Wissen rund um Ribs!
4

Geräuchert wird bei uns meistens mit Kirschholz, hier kann man aber sehr viel ausprobieren. Da Ribs aber sehr leicht - sehr rauchig werden empfehlen wir in diesem Bereich unbedingt etwas vorsichtiger zu beginnen. Man sollte nicht mit den Raucharomen übertreiben, das Fleisch wird sonst leicht bitter!

5

Nach diesen 3 Stunden Räuchern werden die Sparerips gemeinsam mit etwas Apfelsaft möglichst dicht in Alufolie oder Butcherpaper eingepackt, die sogenannte Dämpfphase beginnt. Der Apfelsaft ist wichtig, damit auch genug Flüssigkeit zum verdampfen vorhanden ist.

Auch hier gilt: Probier aus was dir schmeckt, z.B. passt hier auch ein milder Essig, Orangensaft oder Cola richtig gut.

6

Nach 2 Stunden Dämpfphase werden die Ribs wieder ausgepackt, rundherum mit BBQ Sauce eingepinselt und nochmal für eine Stunde auf den Rost gelegt. Das Einpinseln kann man je nach Bedarf mehrmals wiederholen.

Nach maximal 1. Stunde Glasierphase sind die Ribs kurz vorm Selbstzerfall und bereit zum Servieren!

Bereit zum servieren?
7

Die Ribs sind nun richtig herrlich und werden deine Gäste bezaubern!

Ribs nach der 3-2-1 Methode
(Visited 28 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code